Interview mit Hobbyfotografin Tanja Deuß

Interview mit Hobbyfotografin  Tanja DeußErzähl bitte etwas über dich…

Ich denke, ich bin ein positiver Mensch. Ich versuche jeden Tag sehr intensiv zu (er)leben und mich nicht unterkriegen zu lassen. Ich lache gern. Ich bin bunt. Aber auch launisch. Ich bin quasi zwischen Kinostühlen groß geworden und liebe die alten Monumentalfilme, wie Ben-Hur oder Vom Winde verweht. Ich habe in einer Band gesungen, ehe ich anfing zu fotografieren. Ich liebe die Abwechslung. Ohne sie könnte ich nicht leben. Ich brauche nach dem Sommer den Winter, nach Chips Schokolade, nach langen analogen Streifzügen wieder etwas Digitales. Monotonie macht mich krank. Ebenso Dummheit und Menschen, die Menschen verachten. Ich versuche, mir erst ein Urteil zu erlauben, wenn ich das, was ich beurteilen soll, selbst kenne. Ich liebe meinen Mann (nein, ich bin nicht verheiratet aber die Formulierung bringt nun mal auf den Punkt) über alles, denn er ist mein Fels in der Brandung. Ich versuche, anderen Menschen zuzuhören. Und ich brauche oft jemanden, der mir zuhört.

Wie kamst Du zur Fotografie?
Ich habe immer schon gern fotografiert. Mein Mann fotografiert und als mir eine kleine Kamera geklaut wurde, legte ich mir vom ersparten Geld eine EOS 350D zu. Danach war natürlich alles zu spät. Ich probiere alles aus. Und ich liebe die Lomografie, meine Holga und seit ein paar Monaten auch meine 5D Mark II. Und ich kann diese Diskussionen über „Analog ist besser“ und „Digital ist besser“ nicht mehr hören. Wer in der Werbebranche noch analog fotografiert sieht keine Sonne mehr. Aber warum denn nicht, wenn es um künstlerische Impressionen geht? Alles geht. Sogar mit dem IPhone. Warum sich immer festlegen?

Deine Fotokunst für Dich ist …
… vor allem ein Ventil für meine ganz eigenen Ideen und Stimmungen. In meinem Job als Artdirektorin muss ich für Kunden kreativ sein. Das macht mir Spaß aber wenn ich mit meiner Kamera losziehe, gehe ich allein meine Wege.

Hast Du ein Traumfoto?
Ich hätte gerne meine Oma portraitiert. Leider ist das nicht mehr möglich, da ich damals noch nicht fotografierte und sie 2002 starb. Von daher bleibt es ein Traumfoto.

Deine Freundin kommt aus anderer Stadt, sie war nie in Düsseldorf. Was zeigst Du ihr als Erstes?
Das Benrather Schloss. Oder vielmehr den Schlossgarten. Die verwunschenen Weg abseits … tiefer im Wald. Nachts, wenn die Glühwürmchen schwirren. Und danach würde ich sie auf einen Trip nach Köln einladen.

Deine 3 Lieblingslieder…
„The River (Live)“ von Bruce Springsteen & The E Street Band aus dem Album Live In Concert 1975 – 85
„This Shirt“ von Mary Chapin Carpenter
„Sleep while I drive“ von Melissa Etheridge

Was bedeutet für dich Kreativität?
Die Suche nach dem Selbst. Ich denke, jeder Mensch, der in seiner ganz eigenen Art und Weise versucht, seine Gefühle auszudrücken, geht einen langen Weg, bis er weiß, was ihn glücklich macht. Bildschaffung macht mich glücklich. Als Ausgleich zu meinem oft höchst konzeptionellen Job, mache ich zu 99 % Bilder, die aus dem Zufall heraus entstehen. Situativ und oft banal. Manchmal scheint es mir, als müsste ich platzen, wenn ich nicht sofort ein Foto mache. Kreativität heißt für mich aber auch, etwas Neues zu schaffen, ungewohnte Situationen anderen Menschen näher zu bringen, etwas von mir zu geben aber auch Ideen auszutauschen, um dann ein ganz anderes „Etwas“ zu erschaffen.

Was fällt Dir beim Fotografieren am Schwersten?
Das ist einfach zu beantworten. Geplante Studiofotografie. Ein Bild genau so zu planen, wie es ein Kunde oder auch ich selbst haben will. Das Licht zu setzen, die Einstellung zu finden. Ich liebe dieses lange wurschteln und meist komme ich auch zum Ziel aber in diesem Bereich habe ich noch unendlich viel zu lernen. Von daher, ja, das fällt mir schwer.

Zur Internetseite von Tanja Deuß

Interview mit Hobbyfotografin  Tanja Deuß

Interview mit Hobbyfotografin  Tanja Deuß

Interview mit Hobbyfotografin  Tanja Deuß

Interview mit Hobbyfotografin  Tanja Deuß

2 total comments on this postSubmit yours
  1. Vielen Dank. Ich freue mich sehr über die Veröffentlichung. 🙂
    Liebe Grüße
    Tanja

  2. Gern geschehen 🙂
    Danke für deine Antworten und Bilder!

Submit your comment

Please enter your name

Your name is required

Please enter a valid email address

An email address is required

Please enter your message

Designed by WPSHOWER

Powered by WordPress

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (25)