Fotoausstellung: Jürgen Klauke „Sonntagsneurosen“

3. September – 16. Oktober 2010

Galerie Anita Beckers
Frankenallee 74
60327 Frankfurt

Jürgen Klauke  zählt zu den wichtigsten Performance-, Foto- und Medienkünstlern in Deutschland.  Als Pionier der Body Art hat er nicht nur Geschichte geschrieben, sondern auch dem Diskurs über Identität seit den siebziger Jahren eine visuell-gedankliche Basis geliefert. Die in dieser Zeit entstandenen Filme haben nichts an ihrer Aktualität eingebüßt. Im Gegenteil, sie stehen als Kontinuum für den politischen Zustand unserer Gesellschaft und gleichsam auch als künstlerisches Vorbild nachfolgender Generationen. Bereits in den 1970er Jahren hat Klauke die Fotografie als Instrument benutzt, um sich und die Welt zu befragen. Den meist eigenen Körper verwendet er dabei als zentrales Ausdrucksmedium seiner theatralisch inszenierten Fotografien in unnachgiebiger Weise. In „Sonntagsneurosen“ zeigt sich diese kritische Auseinandersetzung als Symptome des Zustandes der gegenwärtigen Gesellschaft. In einer melancholischen Ästhetik wird die paranoide Struktur unserer gegenwärtigen Welt vorgestellt. Die Akteure dieser Choreographie wirken eingefroren, maskenhaft und verweisen nicht mehr auf sich selbst; sie haben die Sphäre subjektiver Befindlichkeit bereits verlassen. http://www.galerie-beckers.de/index.php

Submit your comment

Please enter your name

Your name is required

Please enter a valid email address

An email address is required

Please enter your message

Designed by WPSHOWER

Powered by WordPress

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (3)