“Stepping into Oblivion” von Luis dos Santos


26 May – 26 June

Berlin, Kunstfabrik Schlot, Edisonhöfe – Eingang über Schlegeelstrasse 26.
VERNISSAGE: 26 May, 19.00 – 22.00
2011Mo – Sa ab 17.30 und bei Anmeldung



Kunstfabrik Schlot freut sich, Sie herzlich zur ersten Einzelausstellung von Luis dos Santos einzuladen. Gegenstand der Ausstellung ist eine Auswahl einzigartiger Fotografien seiner Besuche geheimnisvoller DDR-Relikte, die von verlassenen Heilanstalten über Artefakte des Kalten Krieges, verfallene Kirchen und Vergnügungsparks bis zu Nazi-Bunkern reichen.
Während Architektur- und Dokumentarfotografen wie Dieter Rams, Robert Polidori und Edward Bartynsky sein Werk beeinflusst haben, gehen dos Santos Arbeiten jedoch weit über die Dokumentarfotografie hinaus. Sein meistervoller Umgang mit High Dynamic Range Fotografie als Ausdrucksmittel seiner kreativen Vision, bringt durch das austarierte Gleichgewicht von Realismus und Abstraktion die versteckte Schönheit und architektonische Mystik verlassener historischer Orte zum Vorschein. Dos Santos Fotografien verleihen Orten des Verlassens, des Verfalls Bedeutung und eröffnen dem Auge eine rätselhafte Harmonie und Eleganz. Durch sein Auflehnen gegen die Endgültigkeit von Verlust und Ablehnung, bewahrt Luis dos Santos verlassene bauliche Schätze vor der Vergessenheit. 

1 comment on this postSubmit yours
  1. That inshtig’s just what I’ve been looking for. Thanks!

Submit your comment

Please enter your name

Your name is required

Please enter a valid email address

An email address is required

Please enter your message

Designed by WPSHOWER

Powered by WordPress

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (17)