Gottfried Jäger „Photographismen“

PHOTO EDITION BERLIN
Galerie und Verlag für Fotografie

Digitale Arbeiten 2008 – 2011
2. Dezember – 28. Januar 2012

Eröffnungswochenende:
Freitag, den 2. Dezember ab 17-20 h
Samstag, den 3. Dezember 11-17 h
Seit Anfang der 1990er Jahre beziehe ich digitale Verfahren und den Computer in das generative Programm mit ein. Dabei geht es nicht mehr um ‚Emanationen des Lichts‘ (Franz Roh), sondern, in Erinnerung an diese, um deren Simulation. So beruht die die ‚Photo‘-Serie – mit ersten Arbeiten ab 2004, auf der Anwendung des handelsüblichen Computer-Bild- bearbeitungsprogramms Adobe PhotoshopTM. Allerdings liegt seiner Anwendung nicht wie üblich ein Foto zugrunde, das mit seiner Hilfe bearbeitet würde, sondern das Programm produziert eigene Bilder, reine Syntax, reine Form. Es spielt sozusagen mit sich selbst, wobei seine syntaktischen Eigenschaften erkennbar hervortreten, ohne dass ein äußeres Bildmotiv seine Selbstreferenz überlagert und ‚stört’. Sichtbar ist allein das Formenwerk des Programms, seine Helligkeiten, Kontraste, Farben, Texturen usw. Es entstehen keine Abbilder (Ikone) und keine Sinnbilder (Symbole), sondern allein Formbilder (Symptome), Formalismen. Man könnte auch sagen:‚Photographismen’ (J. A. Schmoll gen. Eisenwerth), da sie sich auf den fotografischen Formenkanon beziehen. Sie werden zum Gegenstand der Betrachtung.Gottfried Jäger, Juli 2011

http://photo-edition-berlin.com/

Submit your comment

Please enter your name

Your name is required

Please enter a valid email address

An email address is required

Please enter your message

Designed by WPSHOWER

Powered by WordPress

Error. Page cannot be displayed. Please contact your service provider for more details. (8)